Neue Produktion:

Bis Mitternacht an der Grenze

Die Geschichte einer Liebe links und rechts des Stacheldrahts

Die tragische, romantische, schöne, traurige und doch so humorvolle Geschichte einer ersten Großen Liebe zu Zeiten der Teilung DDR-BRD.

 

Anhand der Geschichte einer heimlichen Liebe in Zeiten der Teilung, während im politischen Hintergrund atomare Hochrüstung und Kalter Krieg wüten, zeigt diese Inszenierung Mut zu Witz und Gefühl, zu fantasievoller Überwindung der Grenzen.

 

Ein Stück Geschichte voll persönlicher Geschichten.

Der "Kleine Grenzverkehr" erlaubte es Familien in Grenznähe, relativ komplikationsfrei ihre Verwandten und Bekannten auf der Ostseite zu besuchen.

Dieses besondere Visum bescherte uns einmalige und wunderbare Tage. Die erste große Liebe , die alle  Grenzen zu überwinden schien. Und bis spätestens um Mitternacht hieß es: Zurück an der Grenze sein!

Sonst wäre es wie mit Aschenputtel und Cinderella, um Mitternacht verfliegt der Zauber, die Pferde werden zu Mäusen, die Kutsche zum Kürbis und in unserem Fall: das Visum zu Nichts.

 

Es geht um Hoffnungen und Ideale, um Ängste und politische Realität, um gelungene und misslungene Fluchtversuche ... Kurz: um die Sehnsucht nach Menschlichkeit in einer Welt, die nicht nur Steine, sondern ganze Mauern und Schutzanlagen in den Weg stellt.

 

Eine Inszenierung voll Liebe und Witz, ein Einblick in zwei unterschiedliche Welten, die dennoch zusammen gehören wollen.

Menschlichkeit, die der alltäglichen Unterdrückung entgegenstehen kann.

Technische Details

Idee, Figuren und Spiel:  Christoph Buchfink

Regie:  Andy Clapp

Musikaufnahme/Sounds:  C. Buchfink

Figurenkostüme:  Barbara Bodamer-Clapp

Bühnenbild:   Christoph Buchfink

 

Dauer: ca. 65 min,

Zielgruppe: Erwachsene / Jgdl. ab 14 Jahren

Auch als Klassenzimmerstück geeignet.

Spielfläche 4x3m

Licht- und Tontechnik wird mitgebracht

Verdunkelung ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung


Fotos zum Download

Mitternacht_Grenze Mauerbild1
Grenze-Figuren01-kl.jpg
JPG Bild 1.9 MB
General + Grenzsoldat
General+Grenzer1.jpg
JPG Bild 2.0 MB
Grenzzaun General
Grenze-Figuren13-kl.jpg
JPG Bild 1.7 MB

Mitternacht_Grenze Jugend Westen
Grenze-Figuren07-kl.jpg
JPG Bild 1.4 MB
Mitternacht_Grenze Jugend Osten
Grenze-Figuren09-kl.jpg
JPG Bild 1.5 MB
Mitternacht Grenze Plattenbau etc
Grenze-Figuren03-kl.jpg
JPG Bild 1.7 MB

Förderer

Diese Produktion wurde gefördert mit Mitteln des Landschaftsverbandes Südniedersachsen, der Stadt Göttingen, Landkreis Göttingen sowie der Göttinger Kulturstiftung.

Besonderer Dank gilt der Unterstützung durch das Grenzlandmuseum Eichsfeld Teistungen.

Presse

"Buchfink erzählt und spielt die Geschichte mit Landkarten, einem Mini-Grenzzaun, mit multifunktionalen Häuschen, einem Bildschirm wie ein Fernseher und seinen Puppen. Wunderbar anschaulich ist das Spiel mit zwei Paar Schuhen, die eine Begegnung eines anderen Paares aus West- und Ostdeutschland bezeugen." 

(Ute Lawrenz, HNA)

 

"(  ...) kein Happy End. Dafür vermittelt „Bis Mitternacht an der Grenze“ viel Stoff zum Nachfragen und Nachdenken mit all den historischen Zwischentönen, in die er seine Figuren für diese vielstimmig faszinierende Zeitreise spielerisch einbettet."   

(Tina Fibiger, Kulturbüro Göttingen)

Auf Tournee

 

Ab sofort kann diese Produktion auf Tournee gehen,

Sind Sie interessiert? Rufen Sie an.