Mikrodrama Komplettschaden

Eine Reise ins Herz des Motorblocks

Brumm Brumm

Über Kopfhörer werden die Zuschauer in den Innenraum eines hustenden Automotors entführt. Der Motor will zunächst nicht starten und es gilt herauszufinden, wo der Makel ist.

Für 4 Minuten tauchen Sie ein in die kleinen Welten im Innern eines Motorraums voller Überraschungen, mit all seinen seltsamen Orten und Geräuschen.

 

Es eröffnen sich Szenen voll Satire, Tiefgründigkeit und Mitgefühl. Auf kleine und feine Weise bewegend.

Ein Programm für jew. 1-3 Zuschauer ...

Bei ca. 4 min Dauer unzählige Male aufführbar.

 

Eine Theaterminiatur, die sich gut für Parkfeste, Kleinkunstfestivals oder Vernissagen, aber ebenso auch für Jubiläen oder Feiern eignet.

Techn. Details

 

Spiel, Idee, Figurenbau:   Christoph Buchfink

Dauer:   Kurzsets à 4 min

Festival-Variante: Bei großen Festivals lässt sich die Geschichte auch per Lautsprecher für jeweils ca. 10 Zuschauer spielen.

Eine Reise ins Innere des Motorblocks

Presserezensionen

Die Presse zur Premiere im Rahmenprogramm der DOKUMENTA12
(kurzundgut-Festival 2007)
KASSEL (...) „Eine ganz exklusive Sache also, dieses „Theaterfestival für Einzelgänger“, das am Wochenende im Kulturbahnhof stattfand. (...)  Christoph Buchfink aus Göttingen: Seine Bühne ist eine kleine Motorhaube. Öffnet man sie, spielen sich in ihrem Innenleben wunderbare Szenen ab. Der Wagen will zunächst nicht starten, und man wird zu einer Reise durch das Innenleben eingeladen. Man hört das Meer rauschen oder einen Fingerchor Halleluja singen. Deckt man zuletzt den kleinen Mann im Motorblock zu, fühlt sich auch das Auto wohl - und springt endlich an.
Es ist erstaunlich, wie viel Poesie sich in diesen Kürzestgeschichten verbirgt. “ (HNA)

Download Pressebilder

Reise Motorblock 1
Auto1.jpg
JPG Bild 1.1 MB
Reise Motorblock 2
Motorblock2.jpg
JPG Bild 979.7 KB
Reise Motorblock 3
Motorblock3.jpg
JPG Bild 1.1 MB